eisen im spinatNeben Popeye, der seine besonders großen Kräfte immer durch eine Dose Spinat erhält, kennen auch viele Menschen den Mythos, dass Spinat eine Eisenbombe ist, ein Nahrungsmittel, das einen überaus hohen Eisengehalt aufweist.
Wenn Sie bereits einen Blick in unsere eisenhaltige Lebensmittel Tabelle geworfen haben, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass Spinat zwar sehr wohl in dieser Liste enthalten ist, mit einem Wert von 3,9mg/100g allerdings einen eher moderaten Eisenwert aufweist.

Die Entstehung des Eisenmythos Spinat

Es ist nicht zur Gänze gesichert, wie der Mythos rund um den Spinat und seinen hohen Eisengehalt entstanden ist. Doch gibt es hierzu zwei unterschiedliche Theorien:

  • Der deutsch-baltische Wissenschaftler Gustav von Bunge führte Ende des 19. Jahrhunderts Experimente mit Spinat durch und versuchte unter anderem dessen Eisengehalt zu bestimmen. Dabei kam er auf einen Wert, der ungefähr dem 10-fachen, des heute bekannten Wertes entspricht. Als Ursache wird vermutet, dass er für seine Untersuchungen nicht frischen Spinat sondern Spinatpulver verwendet hat. Da frischer Spinat jedoch zu 90% aus Wasser besteht, ist der Wert für Spinatpulver entsprechend hoch ausgefallen.
  • Die zweite Theorie besagt, dass Professor von Bunge den Wert sehr wohl richtig bestimmt hatte. Jedoch bei einer Abschrift, das Komma im Wert um eine Stelle verrutscht ist und dieser erhöhte Wert in weiterer Folge für längere Zeit weiter falsch dupliziert wurde.

Was Spinat tatsächlich kann!

Das eisenhaltige Lebensmittel Spinat hat leider auch eine negative Eigenschaft, die sogar einer effektiven Eisenaufnahme entgegen wirkt. Den Spinat beinhaltet den Hemmstoff Oxalsäure, der die Eisenresorption in unserem Verdauungstrakt verringert. Hier erfahren Sie näheres zum Eisenstoffwechsel.

Davon abgesehen werden Spinat aber sehr wohl auch viele positive Eigenschaften zugeschrieben. So enthält dieser viel Vitamin C und E, Mineralstoffe, Magnesium und Folsäure. Außerdem auch noch Carotinoide, denen nachgesagt wird Stress und schädliche Umwelteinflüsse abbauen zu können. Den Genuss von Spinat kann man also tatsächlich für eine gesunde Ernährung nur empfehlen. Für eine gezielte Zufuhr von Eisen sind aber wohl andere Nahrungsmittel besser geeignet.